HSC Spreewaldpfoten e.V.

Unser Verein


Motivation für den Sport mit Hund!!!
Wir sind ein junger Hundesportverein, der sich am 01.01.2016 gegründet hat, und folgende Sportarten anbietet:

Rally Obedience:
Das Mensch-Hund-Team bewegt sich möglichst schnell mit dem Hund bei Fuß durch einen Parcours, innerhalb dessen verschiedene Stationen zu durchlaufen sind. Die Stationen bestehen aus Schildern, die dem Team sagen, was an dieser Stelle zu tun ist und in welche Richtung es nach Erfüllung der Aufgabe weiter geht.

Das Schöne an dieser Sportart ist, dass Hund und Mensch durch den gesamten Parcours hinweg miteinander kommunizieren dürfen. Der Hundeführer darf den Hund ansprechen, motivieren, anfeuern sowie ihm beliebig viele Hör- und Sichtzeichen geben. Jegliche Korrektur durch Stimme, Hand oder Leine ist nicht erlaubt.


Obedience:

Obedience, auch als „Hohe Schule“ bezeichnet, ist eine Hundesportart,  bei der es besonders auf harmonische, schnelle und exakte Ausführung der Übungen ankommt. Ein eingespieltes, gutes Mensch-Hund-Team ist eine Grundvoraussetzung. Bei Prüfungen geht es neben dem Gehorsam des Hundes auch um seine Sozialverträglichkeit mit anderen Menschen und Hunden. Obedience-Übungen sind beispielsweise Fuß laufen, Platz mit Abruf, Apportieren, Positionswechsel auf Distanz, Voraussenden in eine Box, Ablage in einer Gruppe.


Agility
:
Agility bedeutet so viel wie Behändigkeit/Gewandtheit. Die aus England stammende Hundesportart hat in Deutschland mittlerweile eine große Anhängerschaft. Es ist ein sehr bewegungsintensiver Sport für Mensch und Hund. Der Mensch führt den Hund mit seiner Körpersprache, Worten und Zeichen durch einen Hindernisparcours. Die Länge des Parcours und die Anordnung der Hindernisse orientieren sich an den verschiedenen Leistungsklassen und sind in jedem Wettkampf verschieden.
Er besteht aus 15 bis 22 verschiedenen Hindernissen. Folgende Hindernisse werden verwendet:

  • Hürden
  • Slalom
  • Kontaktzonengeräten
    •  Wippe,
    • Laufsteg
    • A-Wand
  • Tunnel / Sacktunnel
  • Weitsprung
  • Mauer
  • Buschhürde                       
  • Reifen
  • Tisch
Drei Größenkategorien werden nach der Schulterhöhe des Hundes (small < 35 cm, medium  35 cm bis 43 cm) ermittelt. Danach richtet sich die Höhe der Hindernisse. An einem Prüfungstag  wird im A- Lauf und im Jumping gestartet. Der Jumping beinhaltet keine Kontaktzonengeräte. und orientieren sich an den adäquaten Leistungsklassen. Die Begleithundprüfung ist auch hier Voraussetzung zur Teilnahme an Wettkämpfen. Agility ist ein Sport für Menschen und Hunde, die sich gerne und schnell bewegen und dabei Spaß und Spannung haben wollen. Der Gesundheitszustand des Hundes sollte ausgezeichnet sein, insbesondere die der Gelenke. 

Longieren:
Beim Longieren mit dem Hund wird mit Stecken und Band ein Kreis (Größen variabel) gebildet, welchen der Hund umrunden soll. Er darf diesen abgesperrten Kreis (oft als Tabuzone bezeichnet), in welchem sich der Mensch befindet, nicht betreten.

Der Hund wird hauptsächlich körpersprachlich außerhalb des Kreises geführt: Langsame und schnellere Gangarten beim Umrunden des Kreises, Richtungswechsel, Einbau von Sitz, Platz, Stop und vieles mehr.

Unser Training ist nicht gezielt auf die Teilnahme an Turnieren ausgerichtet. Vielmehr geht es um den Spaß mit dem Hund.


Wichtige Information!!!
Unser Trainingsgelände verfügt über keine Schattenparkplätze. Daher bitte auch geeignete Decken etc. zum Abdecken des Autos dabei haben!


Unser Verein ist Mitglied im
Bildergebnis für vdh              FCI
Bildergebnis für vdh         VDH


Bildergebnis für dhvdhV

 SGSV